Rückblick Kurzreise Belgrad (April 2018)

Im April besuchten wir Belgrad. Das alte Straßenbahndepot Centrala in Dorcol (heute Werkstatt) inkl. dem angeschlossenen Trolleybusdepot und das neue Straßenbahn in Novi Beograd wurden von uns dabei  besichtigt. Bei den Sonderfahrten benutzten wir folgende Fahrtzeuge: ex Basel „Partywagen“ Duewag-GT6 Tw 609 (gekuppelt inkl. Bw 1453 = Generatorwagen ohne Sitzplätze), ex Basel Be4/4-Tw 456 (der Wagen wurde extra für uns wieder zugelassen – leider ging der Stromabnehmer kaputt, aber zum Glück erst gegen Ende der Fahrt), KT4YU-M Stadtrundfahrtwagen 2456 und zuletzt ex Birseckbahn Be4/6 Tw 2705. Anschließend fuhren wir noch mit dem O-Busgelenkwagen 2156 (Trolza-62052.01 [62052B] von 2003). Diese Fahrzeuge verkehren noch immer während der HVZ, sollten aber eigentlich schon ausgemustert werden. Man bot uns überraschend eine kostenfreie Sonderfahrt (von Depot zu Depot) mit einem der neuen Elektrobusse an und auf dem Rückweg konnten wir dann sogar noch eine Betriebsfahrt mit der Tram nutzen um wertvolle Zeit zu sparen. Vielen Dank an Aleksandar Zajc, der uns vor Ort begleitet und alle Gespräche mit dem Betrieb geführt hat – ohne ihn wäre vieles nicht möglich gewesen. Dank auch an den Betrieb „GSP Beograd“.

Die Reaktionen der Teilnehmer (nicht alles waren Mitglieder; wir konnten sogar während der Kurzreise einige Neumitglieder gewinnen!) zeigen: das Format scheint zu passen. Nicht zu lang und nicht zu kurz (wer mag, bleibt einfach länger oder reist früher an). Bei 15-20 Teilnehmern ist es möglich eine Vielzahl von Fahrzeugen anzumieten. Freitage eignen sich für Depotbesuche hingegen meist weniger (die Leute im Betrieb gehen früh nach Hause). In Belgrad hat es geklappt, aber für künftige Reisen (ab 2019) sollten wir überlegen, Samstag – Dienstag anzubieten. Der Samstag kann dabei zur Anreise genutzt werden (Sonderfahrten ab nachmittags und vsl. auch auch am Sonntag – voher oder anschließend dann noch ein Stadtrundgang), Depotbesuche am Montag und Abreise am Dienstag (bei großen Betrieben mit vielen Depots ggf. auch Dienstag vormittag weitere Besuche). Auch das Kennenlernabendessen in Zemun (dem früheren Semlin) und der geführte Stadtrundgang wurden von den Teilnehmern dankbar angenommen.

(Gruppenfoto: Peter Sohns)

Im GSP-Magazin wurde kürzlich über unseren Besuch berichtet. Hier die englische Übersetzung des Textes (durch Aleksandar Zajc):

Public transport fans – members of the German society VDVA visited depots Centrala in Dorcol and Novi Beograd on 26th april. Technical manager, Dusan Savkovic, accepted visit of 23 visitors which were carefully received information given by the host during visit of montage workshop, workshop with scraper, foundry, depot Dorcol, Depot Sava…. They were particulary interested in old tramways which are part of GSP museum collection. According to GSP magazine associate, Aleksandar Zajc, group leader was Lars Richter which was in Belgrade two years ago. Zajc said: four days they were in Belgrade and three of it were association with GSP. Ride with tramway of culture was on 26th april, depots visiting on 27th april and three tramway rides to Knezevac, Voizdovac, Banovo brdo and Novi Beograd and trolleybus ride to old loop on Banjica under commercial conditions.