Frits van der Gragt (†24.8.2018)

Foto Frits_von NVBSMit Bestürzung haben wir vom Tod unseres Ehrenmitglieds

Frits van der Gragt

erfahren. Am 24. August 2018 ist Frits nach langer und zuletzt auch schwerer Krankheit plötzlich und unerwartet verstorben, kurz vor seinem 88. Geburtstag.

Vielen Straßenbahn- und Nahverkehrsfreunden ist der Niederländer Frits van der Gragt seit Langem bekannt, unter anderem durch seine bemerkenswerten Bücher, alle mit bestechenden Aufnahmen. Fast sein ganzes Leben lang hat Frits sich für die Bahn engagiert, zunächst 1969 bis 1981 im Vorstand der Museumstoomtram Hoorn – Medemblik und danach auch für die Amsterdamer Museumsstraßenbahn, mit Hingabe war er Museumsstraßenbahnfahrer in Amsterdam, und bis 2008 in hohem Alter auch im Liniendienst unterwegs.

Auch bei der niederländischen Verkehrsfreundevereinigung NVBS war er 1965 bis 1982 im Vorstand aktiv, 1986 bis 2007 war er Chefredakteur bei deren Zeitschrift „Op de Rails“ und wurde NVBS-Ehrenmitglied.

Frits hat mehrere Jubiläumsparaden für den NVBS organisiert, so in 1981 und 1991 und auch die Straßenbahnparade in Amsterdam 2006.

Für seine Verdienste war Frits als „Ritter vom Orden Oranje Nassau“ ausgezeichnet worden.

In Deutschland war er seit 15 Jahren VDVA-Ehrenmitglied, nachdem er drei Niederland-Tagungen wesentlich aktiv gestaltet hatte.

Mit Frits ist einer der „ganz Großen“ der Verkehrsfreundeszene in Europa für immer von uns gegangen.

Die Nahverkehrsfreunde trauern um Frits van der Gragt, wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser aller Mitgefühl gilt seiner gesamten Familie.

VDVA-Vorstand und Mitglieder